Als ich das Paket bekam, war die aktuelle Version des PowerDesigners noch die 15.3. Und ehe ich diese Version installieren konnte, hieß es schon: Warte, da kommt bald die Version 16 und mit der wird alles wieder anders.

Stimmt, Sybase hat aufgeräumt. Was es da nicht alles in der Vergangengheit gab: ObjectArchitect, PhysicalArchitect. WarehouseArchitect, Developer, Viewer, DataArchitect, MetaWorks. Das müsst ihr euch gar nicht mehr alles merken. Übrig sind folgende Komponenten:

1. PowerDesigner DataArchitect / DM oder die teamfähige Version PowerDesigner DataArchitect / RE (für “Repository”, das übrigens auf SQL Anywhere basieren kann, aber nicht muss)

2. InformationArchitect

3. EnterpriseArchitect

Was die Komponenten können, das kann man ganz gut hier sehen:

Was jetzt nur noch ein wenig verwirrt, sind das PowerDesigner Portal und der Viewer. Da ist man wohl noch nicht ganz fertig mit dem Aufräumen. Mit dem Viewer konnte und kann man sich die Modelle ansehen, kostete früher nen Appel und nen Ei und ist heute frei verfügbar. Und zusätzlich haben alle teamfähigen Versionen des PowerDesigners das Portal. Das ermöglicht ebenfalls das Ansehen der Modelle (webbasiert) und  zusätzlich mit dem Portal Composer das Editieren.

Wenn ich mal einen Tipp abgeben darf, dann hat sich der Viewer bald erledigt und wird zusammen mit ObjectArchitect, PhysicalArchitect. WarehouseArchitect, Developer, Viewer und MetaWorks in die Geschichte eingehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>